≡ Menu

Termine Herbst/Winter 2018/19

Stadtführungen Voss/Henseleit Herbst/Winter 2018/19

Ihre verbindlichen Voranmeldungen sind unbedingt erforderlich!
Bitte kontaktieren Sie uns rechtzeitig unter:
k1_voss@gmx.de oder Tel. 08171–99 78 17 oder
frankhenseleit@web.de oder Tel. 089–85 67 76 33.

Die Führungen dauern ca. 90–120 Minuten – je nach Gruppengröße, Thema und Wegstrecke.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Führungen bei zu geringer Teilnehmerzahl ausfallen können.


 
Mo, 7.1.2019 / 10 Uhr – Anmeldung bis 31.12.18 bei Dr. Kaija Voss oder Frank Henseleit
Von Bürgersaalkirche und Frauenkirche zum Jagd- und Fischreimuseum
In der Bürgersaalkirche besuchen wir das Augustiner Kindl, auch Münchner Gnadenkindl genannt. Ursprünglich stammt es aus dem Augustinerkloster, heute Jagd- und Fischereimuseum. Wir nehmen beide Orte historisch, kunsthistorisch und architektonisch unter die Lupe und erfahren mehr über barocke Jagd und moderne museale Präsentation. Ein Besuch der Münchner Frauenkirche, einer spätgotischen Staffelbasilika, rundet unsere Exkursion ab.
Treffen: Eingang Bürgersaalkirche, Neuhauser Str. 44, 80333 München
Teilnahmegebühr: 16 € (+ Eintritt)
 
 
Mi, 23.1.2019 / 19.30–21 Uhr / MVHS Moosach, Vortrag Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Kurs-Nr. H217470
Der Münchner Olympiapark – UNESCO-Welterbe?
Mit der Olympiade 1972 beginnt für München die Zukunft. Die Olympiabauten stehen für ein offenes und friedliches Deutschland. Nicht nur die spektakuläre Architektur des Olympiazeltdaches, das Olympische Dorf und das großzügig modellierte Olympiagelände setzen Maßstabe, überall in der Stadt werden Wohnungen gebaut. Auch die Anfänge der Münchner U-Bahn sind eng mit der Olympiade verbunden. Bald 50 Jahre später wird die Aufnahme der Olympiabauten in das UNESCO-Welterbe diskutiert. Was bedeutet das und was könnten die Folgen sein? Wie wirkt die Architektur der Olympiabauten bis heute nach?
Ort: MVHS in Moosach, Baubergerstr. 6a, 80992 München
Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Mo, 28.1.2019 / 19–20.30 Uhr / MVHS Grünwald, Vortrag Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Kurs-Nr. H183090
Riga – reiche Hansestadt an der Daugava
Die Stadtsilhouette der Hauptstadt Lettlands wird von großen mittelalterlichen Kirchen geprägt. Die am Fluss Daugava gelegene Hansestadt ist berühmt für ihre gut erhaltene Innenstadt. Hier sind architektonische Kostbarkeiten, wie das “Katzenhaus”, das “Schwarzhäupterhaus” oder die alte Börse zu finden. Bekannt ist Riga für sein großes Jugendstilviertel. Beeindruckend sind die riesigen ehemaligen Zeppelinhallen, in denen seit 1930 der Zentralmarkt beheimatet ist. Auch Relikte des stalinistischen “Zuckerbäckerstils” findet man in der Stadt.
Ort: MVHS in Grünwald, Bürgerhaus Römerschanz, Dr.-Max-Str. 1, 82031 Grünwald
Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Di, 26.2.2019 / 16–17.30 Uhr / MVHS Moosach, Führung Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Kurs-Nr. H217490
Die Borstei in Moosach
Die denkmalgeschützte Wohnanlage wurde von 1924 bis 1929 erbaut. Ihr Gründer und Ideengeber war der Bauunternehmer und Architekt Bernhard Borst. Das aus mehreren Wohnhöfen bestehende Ensemble zeigt sich in den Fassaden traditionell, die Ausstattung der Wohnungen war für die damalige Zeit sehr modern. Ein ganz besonderer Schatz sind die Gärten der Borstei mit ihren zahlreichen Kunstwerken, die zum Wohnideal des Bernhard Borst genauso gehören wie die Idee eines kultivierten Miteinanders. Originale Ausstattungsstücke und Pläne gibt es im Borsteimuseum. Ein Besuch des Museums ist geplant.
Treffpunkt: Borstei, Haupteingang, Dachauer Str. 140d, 80637 München
Teilnahmegebühr: 7 €