≡ Menu

Termine 2019

Voss/Henseleit Führungen 2019

Ihre verbindlichen Voranmeldungen zu den Führungen
von Dr. Kaija Voss und Frank Henseleit sind unbedingt erforderlich!

Bitte kontaktieren Sie uns rechtzeitig unter:
k1_voss@gmx.de oder Tel. 08171–99 78 17 oder
frankhenseleit@web.de oder Tel. 089–85 67 76 33.

Die Führungen dauern ca. 90–120 Minuten – je nach Gruppengröße, Thema und Wegstrecke.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Führungen bei zu geringer Teilnehmerzahl ausfallen können.


 
Mo, 1.4. bis Mo, 8.7.2019 – 10x – jeweils 11.45–13.15 Uhr / Münchner Bildungswerk / Studientag Annette Kolb / Vorlesung Architektur – Dr. Kaija Voss
Europäische Metropolen und ihre architektonischen Glanzlichter
Die Reise führt durch ganz Europa, durch zehn Städte, vom klassisch-antiken Athen ins moderne Helsinki. Metropolen wie Rom, Paris, Wien, Budapest oder Prag illustrieren eindrucksvoll die Architekturgeschichte der alten Welt. Berlin wurde durch den Klassizismus und das 20. Jahrhundert geprägt. Neben Hauptstädten geht es zu Städten für Kenner und Genießer, wie Mailand oder Dresden. Zusätzlich zur Baugeschichte gibt es einen Überblick über die aktuellen architektonischen Glanzlichter.
◼︎ Überblick der Termine: 1.4. / 8.4. / 6.5. / 13.5. / 20.5. / 27.5. / 3.6. / 24.6. / 1.7. / 8.7.
◼︎ PDF Vorlesungsverzeichnis – s. Einzelheiten Seite 41
◼︎ Veranstaltungsort: St. Sylvester Alter Pfarrsaal, Marschallstr. 1b, 80802 München (Nähe Münchner Freiheit)
◼︎ Kursgebühr: 198 €
◼︎ Buchung online: “Studientag Annette Kolb
 
 
Do, 4.4. bis Do, 11.7.2019 – 5x – jeweils 11.45–13.15 Uhr / Münchner Bildungswerk / Studientag Höhenkirchen, Seniorenakademie im Landkreis München / Vorlesung Architektur – Dr. Kaija Voss
Europäische Metropolen und ihre architektonischen Glanzlichter
Die Reise führt quer durch Europa, durch fünf Städte, vom klassisch-antiken Athen ins moderne Helsinki. Metropolen wie Rom, Wien oder Budapest illustrieren eindrucksvoll die Architekturgeschichte der alten Welt. Ganz anders präsentiert sich das moderne Helsinki, das auch die “Designhauptstadt Europas” genannt wird und für skandinavische Moderne und Lebensart steht. Architekten aus allen Zeiten studierten nicht nur die Baugeschichte Europas, sie waren auch international tätig und bauten in vielen Metropolen gleichzeitig.
◼︎ Überblick der Termine: 4.4. (Athen) / 2.5. (Rom) / 9.5. (Wien) / 16.5. (Budapest) / 11.7. (Helsinki)
◼︎ PDF Vorlesungsverzeichnis – s. Einzelheiten Seite 45
◼︎ Veranstaltungsort: Ambulantes Seniorenzentrum, Bahnhofstr. 8, 85635 München (Höhenkirchen-Siegertsbrunn)
◼︎ Kursgebühr: 205 €
◼︎ Buchung online: “Studientag Höhenkirchen, Seniorenakademie im Landkreis München
 
 
Mi, 22.5.2019 / 20–21.30 Uhr / MVHS, Gasteig, Bildpräsentation von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: I217050
Die Bayerische Postbauschule und Siedlungsbauten der Moderne
Ist das Bauhaus am traditionell orientierten Bayern vorbeigegangen? Wo gibt es Bauten der so genannten Neuen Sachlichkeit? Wer vom engsten Kreis der Bauhäusler hat in Bayern gewirkt? Die “Bayerische Postbauschule” unter Robert Vorhoelzer ist ein kleiner, aber feiner Ableger der klassischen Moderne. Daneben entstand sozialer Wohnungsbau, wie in München die Siedlung Neuhausen oder die Versuchssiedlung des Post- und Telegraphenverbandes mit der Münchner Küche. Geschwungene Gebäudefronten, “runde” Ecken und Flachdächer setzten architektonische Maßstäbe.
Ergänzend empfehlen wir die Führung “100 Jahre Bauhaus: Auf den Spuren der architektonischen Moderne in München” am 24.5. (I182030), ebenfalls mit Dr. Kaija Voss.

◼︎ Ort: Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Fr, 24.5.2019 / 15–16.30 Uhr / MVHS, Sendling, Führung von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: I182030
100 Jahre Bauhaus: Auf den Spuren der architektonischen Moderne in München
2019 feiern wir 100 Jahre Bauhaus. Berühmte Architekten der Moderne wie Ludwig Mies van der Rohe oder Walter Gropius haben zwar nicht in München gebaut, doch gibt es die “Bayerische Postbauschule” unter Robert Vorhoelzer. Die Oberpostdirektion und das Paketzustellamt in der Arnulfstraße gehören dazu, ebenso die Postämter am Harras, am Goetheplatz und in der Fraunhoferstraße. Der Blick auf ihre geschwungenen Gebäudefronten und großzügigen Glasflächen lohnt sich, es sind Paradebeispiele der klassischen Moderne.
In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

◼︎ Treffpunkt: Deutsche Post, Eingang, Am Harras 2, 81373 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 8 €
 
 
Mo, 27.5.2019 / 14.30 Uhr – Anmeldung bis 20.5.19 bei Dr. Kaija Voss oder Dr. Frank Henseleit
Olympiapark München
1972 beginnt für München die Zukunft: Die spektakulären Olympiabauten stehen für ein offenes Deutschland. Nicht nur die Architektur des Olympiazeltdaches, das Olympische Dorf und das großzügig modellierte Olympiagelände setzen Maßstäbe, überall in der Stadt werden Wohnungen gebaut. Auch die Anfänge der Münchner U-Bahn sind eng mit der Olympiade verbunden. Bald 50 Jahre später wird die Aufnahme der Olympiabauten in das UNESCO-Welterbe diskutiert. BMW-Welt und BMW-Hochhaus gehören mit zu den Brennpunkten moderner Architektur in München.
◼︎ Treffpunkt: Vor BMW-Welt (Richtung U3), Am Olympiapark 1, 80809 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 16 €
 
 
Do, 28.5.2019 / 10–12 Uhr / DGB-Bildungswerk, Führung von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Seminar-Nr. A046-19/1
100 Jahre Bauhaus – Architektur im “Bauhaus-Stil” in München
2019 feiert das Bauhaus, die populärste Kunstschule des 20. Jahrhunderts, sein 100jähriges Jubiläum. Wir erkunden gemeinsam die Spuren der “Klassische Moderne”, die umgangssprachlich oft “Bauhaus” genannt wird, in München. Die Postämter am Harras, am Goetheplatz und in der Fraunhoferstraße, mit geschwungenen Gebäudefronten und Flachdächern, sind Paradebeispiele für den sachlichen Stil der 1920er Jahre. Auch das Paketzustellamt von Robert Vorhoelzer an der Hackerbrücke weist konsequent den Weg in die Moderne.
◼︎ Treffpunkt: Am Harras, vor dem Eingang der Post, 81373 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Do, 6.6.2019 / 10–12 Uhr / DGB-Bildungswerk, Führung von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Seminar-Nr. A044-19/1
Klassische Moderne und Herz-Jesu-Kirche
Die Bauhaus-Architektur ist an München spurlos vorbeigegangen? Überzeugen Sie sich vom Gegenteil! Klein aber fein: die Münchner Postbauschule unter Robert Vorhoelzer, mit der Versuchssiedlung des Bayerischen Post- und Telegraphenverbandes und zahlreichen Postämtern. Lohnenswert die Siedlung Neuhausen, eine Reaktion auf das Münchner Wohnungselend der 1920er Jahre. Sie entstand im Rahmen des “Münchner Wohnungsbauprogramms von 1928–30”. Im Anschluss an den Siedlungsrundgang besuchen wir ein Highlight der Gegenwartsarchitektur: die Herz-Jesu-Kirche.
◼︎ Treffpunkt: Steubenplatz / Ecke Arnulfstraße, 80639 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Do, 6.6.2019 / 19.30–21 Uhr / MVHS, Hadern, Bildpräsentation von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Kurs-Nr.I217060
Bauhaus: Eine fotografische Weltreise
Das Bauhaus, die wichtigste und umstrittenste Kunstschule der Weimarer Republik, wurde 1919 von Walter Gropius gegründet. Der Begriff “Bauhaus” entwickelte sich zum Schlagwort. Autorin Kaija Voss stellt ihr Jubiläumsbuch “Bauhaus – eine fotografische Weltreise” (Bebra Verlag) vor. Skizziert wird der Weg des Bauhauses von Weimar und Dessau nach Berlin. Großartige Fotografien von Jean Molitor zeigen die Verbreitung der architektonischen Moderne in Deutschland, Europa und der ganzen Welt, von Moskau bis New York, von Tel Aviv bis Guatemala City.
In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.
Ergänzend empfehlen wir die Studienreise “100 Jahre Bauhaus. Mit Besuch der neuen Museen in Weimar und Dessau” (11.9. bis 15.9.2019, I185510). Das detaillierte Reiseprogramm mit den Anmeldeunterlagen des Reiseveranstalters erhalten Sie im Fachgebiet, Telefon (089) 4 80 06-6724/6726, E-Mail: studienreisen@mvhs.de

◼︎ Treffpunkt: Guardinistr. 9, 81375 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Do, 27.6.2019 / 10–12 Uhr / DGB-Bildungswerk, Führung von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Seminar-Nr. A045-19/1
Kunstareal München
Rund um den Königsplatz und die drei Pinakotheken bündeln sich 16 Museen und Ausstellungshäuser, sechs Hochschulen sowie mehr als 40 Galerien. Unser Weg führt vom Lenbachhaus, über den Königsplatz, vorbei am NS-Dokumentationszentrum, zum Neubau des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst und der Hochschule für Fernsehen und Film. Wir blicken von der Dachterrasse der TU München auf das Kunstareal und die Pinakotheken.
◼︎ Treffpunkt: Vor dem Eingang Lenbachhaus, Luisenstr. 33, 80333 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Mi, 10.7.2019 / 20–21.30 Uhr / MVHS, Gasteig, Bildpräsentation von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: I217072
Walter Gropius – Architekt und Gründungsdirektor des Bauhauses
Walter Gropius zählt zu den berühmtesten Architekten des 20. Jahrhunderts. Als Pionier der industriellen Vorfertigung entwickelte er Grundlagen heutigen Bauens. Sein Faguswerk in Alfeld und das Bauhausgebäude in Dessau sind UNESCO-Welterbe. Das von ihm 1919 gegründete Staatliche Bauhaus steht für eine innovative Architektenausbildung. Von den USA aus führte er die Bauhausmoderne zu internationalen Erfolgen. 2019 jährt sich sein Todestag zum 50. Mal. Ein guter Anlass, auf ihn und sein geistiges Erbe zu blicken.
◼︎ Ort: Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Mo, 15.7.2019 / 19–20.30 Uhr / MVHS, Allach-Untermenzing, Bildpräsentation von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: I217480
Vom Markt zur Shopping-Mall – Architektur und Städtebau
Der mittelalterliche Straßenmarkt unter freiem Himmel wurde im 19. Jahrhundert von Markthallen, Kaufhäusern und Einkaufspassagen abgelöst. Mit zunehmendem Verkehrsaufkommen und dichter bebauten Innenstädten hatte das amerikanische Konzept der Shopping-Malls auch in Europa Erfolg. Heute kämpft der Einzelhandel gegen den Internethandel. Einkaufszentren wie die Münchner Fünf Höfe, die Hofstatt oder die Pasing Arcaden wollen einen Gegenpol dazu bieten und die Menschen in die Einkaufsparadiese der Stadt locken. Welche Rolle spielt die Architektur?
Ergänzend empfehlen wir Ihnen die Führung “Von den Fünf Höfen zur Hofstatt” (I182000), ebenfalls mit Dr. Kaija Voss.

◼︎ Ort: Volkshochschule, Oertelplatz 11, 80999 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 7 €
 
 
Di, 16.7.2019 / 17–18.30 Uhr / MVHS, Altstadt, Führung von Dr. Kaija Voss – Anmeldung: Kurs-Nr. I182000
Von den Fünf Höfen zur Hofstatt
Vor gut 15 Jahren wurden die Fünf Höfe in der Münchner Innenstadt fertig gestellt. Sie waren eine Antwort auf amerikanische Malls, die Einkaufszentren auf der “grünen Wiese”. Mit Kunsthalle München, “hängenden Gärten” und Gastronomie sind sie ein Erfolgsmodell. Über Marstallplatz und Kabinettsgarten, an der Allerheiligenhofkirche vorbei, spazieren wir zu den Maximilianshöfen, dann zur ehemaligen Residenzpost, heute Maison Louis Vuitton, und schließlich zur Hofstatt. Es geht um Urbanität, um Verdichtung und Kommerz und natürlich um Architektur.
◼︎ Treffpunkt: Kunsthalle München, vor dem Eingang, Theatinerstr. 8, 80333 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 8 €
 
 
Termin merken!Bitte vormerken! Termin/Uhrzeit sind noch in Planung wegen Absprache mit der Pfarrei bzgl. der Öffnungszeiten. Wir melden uns vorher noch einmal!

Di, 16.7.2019 / … Uhr – Anmeldung bis ….19 bei Dr. Frank Henseleit
Blutenburg / St. Wolfgang in Pipping
Ein Spaziergang an der Würm entlang führt Sie zur Kapelle im Schloss Blutenburg (1488) und zur Dorfkirche St. Wolfgang in Pipping (1478–80). Beide gehören zu den letzten vollständig erhaltenen spätgotischen Ensembles im Münchner Stadtgebiet mit einer unzerstörten Innenraumausstattung.
◼︎ Treffpunkt: Vor der Blutenburg, Seldweg 15, 81247 München
◼︎ Teilnahmegebühr: 8 €
 


Stand: 7.2.2019