Veranstaltungen für das DGB-Bildungswerk 2017

 

Termin   Seminar-Nr. Titel
 
Di, 25.4 A048-17/1 Die Borstei
Di, 02.5. A049-17/1 Zwischen Prinzregentenstraße und Maximilianstraße
Di, 09.5. A050-17/1 Klassische Moderne und Herz-Jesu-Kirche
Di, 16.5 A051-17/1 Kunstareal München
Di, 23.5. A052-17/1 Im Rücken der Bavaria – Von der Ruhmeshalle zum Ledigenheim
 

Trenner

April

Di, 25.4.2017 – 13.30–15.30 Uhr
DIE BORSTEI
 
Dr. Kaija Voss, München, Borstei

Borstei, Brunnen “Urteil des Paris”
© Jay Zeutsch

  Die Borstei ist der Klassiker, wenn es um interessante Wohnbaumodelle in München geht.
Aber kennt man sie wirklich? Warum ist sie traditionell und trotzdem modern? Wie kam sie zu ihrem Namen? Wer genau war Bernhard Borst? Ein gemeinsamer Spaziergang durch Borstei und Borsteimuseum wird alle Ihre Fragen beantworten, Kunst- und Architekturgenuss inklusive.

• Treffpunkt: Ladenstraße Borstei/Franz-Marc-Straße, vor der Apotheke,
80637 München
• Kosten: 7 Euro p.P.
Seminar-Nr: A048-17/1 – Anmeldung online

 

Trenner

Mai

Di, 2.5.2017 – 13–15 Uhr
ZWISCHEN PRINZREGENTENSTRASSE UND MAXIMILIANSSTRASSE – Historismus und Rokoko im Lehel
 
Dr. Kaija Voss, München, St.-Anna im Lehel

St.-Anna-Klosterkiche im Lehel
Foto: © Wikimedia/Raupach

  Zwischen der Münchner Prinzregentenstraße und der Maximilianstraße gibt es wunderschöne Bauten des Historismus, wie die Kirche St. Anna im Lehel, die Wohnbauten des Architekten Gabriel von Seidl, der auch das Bayerische Nationalmuseum erbaute, oder die Bauten von Friedrich August Bürklein. Die Klosterkirche St. Anna im Lehel ist die erste Rokoko-Kirche Altbayerns, errichtet von 1727 bis 1733, und damit noch vor der Asamkirche, die ab 1733 begonnen wurde.

• Treffpunkt: vor dem Bayerischen Nationalmuseum (Prinzregentenstraße 3), 80538 München
• Kosten: 7 Euro p.P.
Seminar-Nr: A049-17/1 – Anmeldung online

 

Trenner

 
Di, 9.5.2017 – 13.30–15.30 Uhr
KLASSISCHE MODERNE UND HERZ-JESU-KIRCHE
 
Dr. Kaija Voss, München, Herz-Jesu-Kirche

Herz-Jesu-Kirche, Blick auf den Altar
© Fritz Rudolf Loewa/Wikimedia

  Die Bauhaus-Architektur ist an München spurlos vorbeigegangen? Überzeugen Sie sich vom Gegenteil! Klein aber fein: die Münchner Postbauschule unter Robert Vorhoelzer, mit der Versuchssiedlung des Bayerischen Post- und Telegraphenverbandes und zahlreichen Postämtern. Lohnenswert die Siedlung Neuhausen, eine Reaktion auf das Münchner Wohnungselend der 20er-Jahre. Sie entstand im Rahmen des “Münchner Wohnungsbauprogramms von 1928–30”. Im Anschluss an den Siedlungsrundgang besuchen wir ein Highlight der Gegenwartsarchitektur: die Herz-Jesu-Kirche.

Teilnahmegebühr: 7 Euro
Treffpunkt: Steubenplatz/Ecke Arnulfstraße, 80634 München
Seminar-Nr: A050-17/1 – Anmeldung online

 

Trenner

 
Di, 16.5.2017 – 13.30–15.30 Uhr
KUNSTAREAL MÜNCHEN
 
Dr. Kaija Voss, München, Kunstareal

Alte Pinakothek, Kunstareal München
© Dr. Kaija Voss

  Rund um den Königsplatz und die drei Pinakotheken bündeln sich 16 Museen und Ausstellungshäuser, sechs Hochschulen sowie mehr als 40 Galerien. Unser Weg führt vom Lenbachhaus, über den Königsplatz, vorbei am NS-Dokumentationszentrum zum Neubau des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst und zur Hochschule für Fernsehen und Film. Wir blicken von der Dachterrasse der TU München auf das Kunstareal und die Pinakotheken.

Teilnahmegebühr: 7 Euro
Treffpunkt: vor dem Eingang Lenbachhaus, Luisenstr. 33, 80333 München
Seminar-Nr: A051-17/1 – Anmeldung online

 

Trenner

 
Di, 23.5.2017 – 13.30–15.30 Uhr
IM RÜCKEN DER BAVARIA – VON DER RUHMESHALLE ZUM LEDIGENHEIM
 
Dr. Kaija Voss, München, Ledigenheim

Ledigenheim, Bergmannstraße 35, 80339 München
© O DM/Wikimedia

  Gemeinsam entdecken wir den Münchner Bezirk Schwanthalerhöhe, besser bekannt als Westend. Von der Ruhmeshalle geht es über den Bavariapark und das ehemalige Messegelände in Richtung Ledigenheim von Theodor Fischer in der Bergmannstraße. Auf unserem Weg erkunden wir aktuellen Wohnungsbau auf der Theresienhöhe, Siedlungsbau der 20er-Jahre, moderne Kunst von Ólafur Elíasson und die Kirche St. Rupert am Gollierplatz.

Teilnahmegebühr: 7 Euro
Treffpunkt: Ruhmeshalle vor der Bavaria/Matthias-Pschorr-Straße,
80336 München
Seminar-Nr: A052-17/1 – Anmeldung online

 

Seitenende