Veröffentlichungen

Die kühne Ästhetik der Moderne: bau1haus
Vortrag von Dr. Kaija Voss zur Eröffnung der Ausstellung “Zwickau und die Moderne in der Welt” am 9.1.17 im Zwickauer Rathaus
 
Dr. Kaija Voss, Ausstellung "Zwickau und die Moderne in der Welt"   Veröffentlicht in KOMPASS stadtmagazinonline lesen

Ausstellungsdauer: 9.–30.1.2017

YouTube: Renommierter Bauhaus-Fotograf stellt im Rathaus aus – Ausschnitt aus TeleVision Zwickau, “TAGaktuell v. 10.1.17”

PRESSE:
18.1.17 – blick.de/westsachsen – lut
“Zwickau und die Moderne in der Welt”
Noch bis zum Monatsende ist die Ausstellung “Zwickau und die Moderne in der Welt” des Berliner Fotografen Jean Molitor mit 20 großformatigen Schwarz-Weiß-Bildern im Zwickauer Rathaus zu sehen. Zur Vernissage, die über 100 Besucher in den Bürgersaal lockte, zeigte Molitor in einem Film, wie er auf der ganzen Welt die Einflüsse der Bauhaus-Schule aufspürt und diese in seinen Bildern festhält. Die Münchner Architekturhistorikerin Kaija Voss belichtete die spannende Geschichte des Bauhauses, das eine im Jahr 1919 entstandene Schule mit drei Standorten – in Weimar, Dessau und Berlin – war und damit kein Baustil ist.
12.1.17 – blick.de/westsachsen – lut
“Berliner Fotograf trifft Zwickauer Zeitzeugin”
Als der Fotograf Jean Molitor am Montag im Zwickauer Rathaus seine Ausstellung “Zwickau und die Moderne in der Welt” eröffnete, war auch die Zwickauerin Friederike Schindler zugegen. Die 76-Jährige bewohnt seit 52 Jahren ein Haus, das der bekannte Berliner Fotograf für seine Fotoausstellung in Szene gesetzt hat.
9.1.17 – Freie Presse/Zwickau – Ludmilla Thiele
Vom Notprogramm zum Kunstwerk
Dass das Gebäude, in dem sie seit 52 Jahren wohnt, ein Juwel der Bauhaus-Architektur ist, weiß Friederike Schindler schon lange. Jetzt traf die Zwickauerin einen Fotokünstler, der das genauso sieht . . . Jean Molitor besuchte die Seniorin gestern gemeinsam mit der Architekturhistorikerin Kaija Voss, die sich absolut begeistert von dem Bauhaus-Komplex zeigte.
 

 

Trenner

 

FOTOS DER VERNISSAGE
 
Dr. Kaija Voss, Ausstellung Molitor, Zwickau, 9.1.17   Dr. Kaija Voss, Ausstellung Molitor, Zwickau, 9.1.17
Dr. Kaija Voss, Ausstellung Molitor, Zwickau, 9.1.17   Dr. Kaija Voss, Ausstellung Molitor, Zwickau, 9.1.17
 

 

Trenner

 

 
FORST. EIN VERGESSENES “DEUTSCHES MANCHESTER”
“Wie für viele andere Städte in Deutschland, in denen sich die Textilindustrie im 19. Jahrhundert zum hauptsächlichen Produktionszweig herausgebildet hatte, wurde der Name ‘Deutsches Manchester’ auch für die Stadt Forst in der Niederlausitz zum Schlagwort. Die Industrialisierung vollzog sich hier zwar nicht in den Dimensionen Englands, doch gibt es Ähnlichkeiten: Bei vielen deutschen ‘Tuchstädten’ handelt es sich, wie bei Manchester, um Städte, die bis zum Aufschwung durch die Industrialisierung jahrhundertelang auf ihre Chance gewartet haben, eine kurze Blütezeit erlebten, um danach wieder in eine Art Dornröschenschlaf zu fallen. Die Ruhe, die heute jeden Besucher der Stadt Forst umfängt, steht im Gegensatz zum Rattern der Webstühle, von dem einst in Forst berichtet wurde: ‘Fabrik reiht sich an Fabrik, ganze Viertel bedeckend in allen Stadtteilen. Lokomotiven durchfahren die Straßen und schleppen Waggon um Waggon, auf Rollböcke gesetzt, in die zahllosen Fabrikhöfe. Überall das Sausen des Weberschiffchens, das Klappern der Stühle; Dampf pufft aus, Kohlenstaub wirbelt umher.’ Gemeinsam mit anderen brandenburgischen Städten gehörte Forst einst zu einer prosperierenden Industrieregion mit über 33.000 Beschäftigten, über 10.400 Webstühlen und 508.000 Spindeln. Forst, als eines, wenn nicht sogar als das Zentrum der Industrieregion, nahm dabei die Hälfte der gesamten Kapazität ein . . .”
 
Dr. Kaija Voss, Forst, Tuchfabrik Hänsel

Frühere Tuchfabrik Hänsel,
Heinrich-Werner-Str. 10, Forst

Weiterlesen in: Die DenkmalpflegeWissenschaftliche Zeitschrift der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik DeutschlandHeft 1/2016, Stadtstruktur und Industrialisierung – Deutscher Kunstverlag GmbH, Berlin/München – ISSN: 0947-031-X
 

Trenner

 
Dr. Kaija Voss, Cover "Ärzte, Hexen, Handaufleger", 2014   Drei eingepökelte Knaben: Die Nikolauskapelle in Geretsried, in: Ärzte, Hexen, Handaufleger – Medizingeschichte im Isar und Loisachtal – Historischer Verein Wolfratshausen e.V. (Hrsg.), Wolfratshausen 2014

Irrenkammern und leere Suppen: Das Alte Krankenhaus in Wolfratshausen 1824–1915, in Ärzte, Hexen, Handaufleger – Medizingeschichte im Isar und Loisachtal – Historischer Verein Wolfratshausen e.V. (Hrsg.), Wolfratshausen 2014

Kanarienvögel und Sanitätskolonnen: Medizin in Geretsried, in: Ärzte, Hexen, Handaufleger – Medizingeschichte im Isar und Loisachtal – Historischer Verein Wolfratshausen e.V. (Hrsg.), Wolfratshausen 2014

 

Trenner

 
“Das Wohl des Kranken mit den ökonomischen Rücksichten vereinigen” – das Alte Krankenhaus Wolfratshausen, in: Baukultur und Denkmalpflege vermitteln – Beispiele, Methoden, Strategien – BHU/Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (Hrsg.), Bonn 2014

Grundstein für Baukulturpädagogik
Die Zeiten für Bauherren sind rosig: Es gibt zinsgünstige Kredite, die Immobilie gilt als sicheres Objekt, man könnte sofort anfangen zu investieren, zu bauen, zu sanieren. Die Frage ist, welche Auswirkungen diese Situation auf unsere Baukultur und insbesondere auf unsere Denkmäler hat. Schnelles Handeln und Bauen vor dem Hintergrund jahrhundertealten Kulturerbes, passt das zusammen?
Die Forderung nach “Baukultur” scheint da ein Schlüsselbegriff zu sein, doch was genau ist das, und vor allem: Wie kann man Baukultur vermitteln? Das vom Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) herausgegebene Handbuch mit dem Titel Baukultur und Denkmalpflege vermitteln – Beispiele, Methoden, Strategien gibt Auskunft. mehr . . .
(Quelle: BSZ, 21.11.14)

  Dr. Kaija Voss, Cover "Baukultur und Denkmalpflege vermitteln, BHU, 2014
 

Trenner

Berliner Weihnacht: Eine besinnliche Zeitreise durch die Jahrhunderte – be.bra Verlag, Berlin 2013

Die Museumsinsel – Geschichte und Gegenwart – be.bra Verlag, Berlin 2011

Baudenkmale zwischen gesellschaftlicher Vereinnahmung und denkmalgerechtem Umgang, in: Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften – Schleiermacher, Sabine / Pohl, Norman (Hrsg.), Husum 2009

Die Parks der Berliner – be.bra Verlag, Berlin 2006

Die Stalinallee in Berlin – Kai Homilius Verlag, Berlin 2005

Ein “deutsches Manchester” in der Lausitz – zusammen mit A. Kaiser, I. Nareike, P. Ploschenz in: Forster Jahrbuch 2005 für Geschichte und Heimatkunde

“Stadtthemen” – Instrumente denkmalpflegerischer Planung – in: Brandenburgische Denkmalpflege, Hrsg. Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum; Jahrgang 12, 2003, Heft 2

Berliner Weihnacht – be.bra Verlag, Berlin 2003

Rund um die Museumsinsel – be.bra Verlag, Berlin 2003

Die Thematisierung der Landschaft – Einige Gedanken zur IBA “Fürst-Pückler Land” – in: Neue Kulturlandschaften, Friesen, Hans / Führ, Eduard (Hrsg.), Cottbus 2001

Der Masterstudiengang Denkmalpflege und Kulturökologie an der TU Dresden – in: Ausbildung und Lehre in der Denkmalpflege, Ein Handbuch; Hubel, Achim (Hrsg.); Michael Imhof Verlag, Petersberg 2001

“Eine neue Oasis in der Wüste”. Das Torhaus von Schloss und Park Branitz – Vortrag zur 41. Tagung der Koldewey-Gesellschaft, in: Bericht über die 41. Tagung für Ausgrabungswissenschaft und Bauforschung; Berlin 2000

Strategische Überlegungen zur Denkmalpflege in brandenburgischen Städten, in: Denkmale in Raum und Zeit – Neue Beiträge zur Denkmalpflege – Hermann Wirth zum 60. Geburtstag – Bock, Sabine (Hrsg.), Schwerin 2000

Beeskow – Auf den Spuren des Mittelalters – Kai Homilius Verlag, Berlin 1999

Redaktionelle Mitarbeit: Stadt und Topographie – Sächsische Städte im topographischen Kontext, Ausstellung: Die europäische Stadt im topographischen Kontext unter besonderer Berücksichtigung der bayerischen Stadt – Will, Thomas (Hrsg.), Dresden 1999

Mittelalterliche Stadtbefestigungen im Land Brandenburg – Ein Beitrag zu Denkmalpflege und Stadtgestaltung, Diss. Hannover 1998, VDG Weimar 1999

Denkmalpflege in den USA, in: Führ, Eduard (Hrsg.), Reader zur Stadtentwicklung an der Ostküste der USA, 1992

Dr. Kaija Voss, Bücher-Cover

Info: Dr. Kaija Voss bei amazon Dr. Kaija Voss bei amazon

Seitenende