≡ Menu

architektur-sehenlernen.de


 

architektur-sehenlernen.de, Bildpräsentation

28.4. – 31.8.20 – MVHS.Heimspiel – online – ca. 22 min
Bildpräsentation: Der Königsplatz in München
Wir besuchen einen architektonisch und historisch bedeutsamen Ort, den Königsplatz aus dem 19. Jahrhundert. Auftraggeber war König Ludwig I., sein Architekt Leo von Klenze. Der Platz mit Glyptothek, Antikensammlung und Propyläen ist Teil des Wittelsbacher Königsweges von der Residenz nach Nymphenburg. Ab 1933 wurde der Königsplatz baulich verändert und in den Dienst der Nationalsozialisten gestellt. Das NS-Doku-Zentrum München gilt heute als Meilenstein auf dem Weg zur Bewältigung von Deutschlands dunkler Vergangenheit.

Dies ist ein Video der MVHS-Online-Reihe “MVHS.Heimspiel”, die Ihnen unterhaltsame Bildung in außergewöhnlichen Zeiten bietet. Sie können es hier kostenfrei abrufen.


 

Lesetipp architektur-sehenlernen.de

Architektur in Kochel – Kühne Formensprache am See – sueddeutsche.de – 24.5.20

Architekturgeschichte – Heilige Imitationen – sueddeutsche.de – 10.4.20
 


 

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
aus gegebenem Anlass sind alle Führungen- und Vortrags-Termine in der Ihnen bisher bekannten Form bis einschließlich der Pfingstferien leider erst einmal gestrichen.
Aber schauen Sie einmal auf der Seite Termine vorbei: Wir haben uns in Zusammenarbeit mit der VHS Gröbenzell etwas einfallen lassen und bieten Ihnen ab Juli Online-Vorträge an! Es geht los mit architektonischen Highlights in Rom und Mailand.

Hier erfahren Sie dann rechtzeitig, wie und wann es weitergeht.

Andererseits, wenn Sie noch nicht wieder aus dem Haus können und sich mit guter Lektüre beschäftigen möchten, darf ich Sie daran erinnern, dass Bücher online bestellt werden können, wahlweise direkt bei den herausgebenden Verlagen – zum Beispiel “Bauhaus: Eine fotografische Weltreise / A photographic journey around the world” beim be.bra Verlag und “Kunstareal München” beim München Verlag – oder bei Onlinehändlern wie Amazon und Weltbild.

Und falls Sie den Herausgebern helfen wollen, dass mehr Menschen erreicht werden, können Sie sich darüberhinaus mit den Verlagen über Facebook, Instagram und Twitter vernetzen und Rezensionen in Onlineshops oder auf Literaturplattformen schreiben!

Bleiben Sie, bleiben wir gesund!
Mit bestem Dank und herzlichen Grüßen,
Kaija Voss – 20.5.20


 


Icons: Those Icons / www.flaticon.com