≡ Menu

Exkursionen & Seminare

Do, 14.7.2022 – 8–20 Uhr – Kochel a. See – Reisen und Bildung GmbH
Exkursion: Barock und die frühe Moderne im Alpenvorland
Kochel, Schlehdorf, Walchenseekraftwerk

Dr. Kaija Voss, Kochel a. See

Vor einer atemberaubenden Bergkulisse genießen wir die Werke von Franz Marc im gleichnamigen Museum. Ein kleiner Spaziergang führt zur evangelischen Jugendstilkirche und zum ehemaligen Ferienheim, geplant von Emil Freymuth (1930), ein Beispiel für Bauhaus-Architektur in Bayern.
Im nahe gelegenen Schlehdorf warten das Barockkloster mit der Pfarrkirche St. Tertulin und ein romanisches Kruzifix – eines der wenigen Zeugnisse der Romanik im Oberland – auf uns.
Der Besuch des Walchenseekraftwerks, das von 1914 bis 1924 maßgeblich von Oskar Miller, dem bayerischen Wasserkraftpionier und Begründer des Deutschen Museums vorangetrieben wurde, rundet den Tag ab.

Preis: 49 Euro zzgl. örtliche Führungen und Eintritte

Abfahrt: Neptunbrunnen, Alter Botanischer Garten, 80333 München, 8 Uhr nach Kochel. Rückkunft in München zwischen 19 und 20 Uhr.

Info & Beratung beim Reiseveranstalter: Reisen und Bildung GmbH, Dr. Marie-Louise Schmeer-Sturm, Ignaz-Günther-Straße 18, 81927 München – E-Mail: reisen-und-bildung@t-online.de – Tel.: 089 91 27 77


 

Mi–Sa, 14–17.9.2022 – 9–20 Uhr – Darmstadt – MVHS-Kurs-Nr. N185880
Studienreise: Jugendstil in Darmstadt-Mathildenhöhe und das “Neue Frankfurt”
 
Mathildenhöhe, Darmstadt, Ernst-Ludwig-Haus   Unsere Reise verbindet die Anfänge der Moderne mit dem aktuellen Bauen, wie dem EZB-Gebäude von COOP-Himmelb(l)au, dem (neuen) Römerberg, dem Deutschen Architekturmuseum und der imposanten Skyline von Frankfurt/Main.

Die erste Jugendstilkolonie Deutschlands liegt in Darmstadt, auf der Mathildenhöhe. Der Antrag, diesen Ort in die UNESCO-Welterbeliste aufzunehmen, wurde 2021 bewilligt – höchste Zeit also, ihn zu besuchen.

Ab 1925 entsteht eines der größten sozialen Wohnungsbauprogramme Deutschlands, das “Neue Frankfurt”. Die Architektur in Bauhaus-Formen und die innovative Frankfurter Küche beeinflussten Architektur und Wohnen bis heute.
 
Beginn: Mi., 14.7., 9 Uhr – Ende: Sa, 17.9.22, 20 Uhr

Ablauf: Mi, 14.9.: Anreise nach Darmstadt, Mathildenhöhe (Teil 1) / Do, 15.9.: Frankfurt City / Fr, 16.9.: Darmstadt, Mathildenhöhe (Teil 2) / Sa, 17.9.: Das “Neue Frankfurt”, Ernst May Haus, Frankfurter Küche, Rückfahrt nach München von Frankfurt/Main – Einzelheiten – Programmänderungen vorbehalten

Leistungen: Zugfahrt mit der DB 2. Klasse inkl. Sitzplatzreservierung München/Darmstadt/Frankfurt/München /
3 x ÜF im B&B Hotel in Darmstadt (3*) in zentraler Lage, 1 AE, 1 Mittagessen, Fahrschein für öffentliche Verkehrsmittel, Studienreiseleitung ab/bis München, obligatorische lokale Führer*innen, Eintritte, Audiosystem, Reisepreissicherungsschein

Anmeldeschluss: 11.7.2022, danach auf Anfrage

Reisepreis p.P. im DZ: 785 Euro (20-25 TN) – EZ-Zuschlag: 90 Euro – Bezahlung beim Veranstalter – Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

Die Anmeldeunterlagen des Reiseveranstalters erhalten Sie im MVHS-Fachgebiet, Telefon (089) 48006-6724/6726 oder E-Mail: studienreisen@mvhs.de

Info & Beratung beim Reiseveranstalter: kultour-kontor & konsultation gmbh, Agnesstraße 24, 80798 München

Bild: Ernst-Ludwig-Haus, Sitz des Museums Künstlerkolonie auf der Darmstädter Mathildenhöhe


 

Kontakt:
k1_voss@gmx.de oder architektur-sehenlernen@gmx.de oder Tel. 08171–99 78 17
und
frankhenseleit@web.de oder Tel. 089–85 67 76 33


Stand: 25.1.22